Leistungen

Die Pensionskasse der Diözese St.Gallen ist eine Beitragsprimatskasse. Massgebend für die Altersleistungen ist das beim Altersrücktritt angesparte Kapital. Die Risikoleistungen richten sich nach der versicherten Besoldung. Die versicherte Besoldung entspricht dem massgebenden Lohn abzüglich des Koordinationsabzuges und bildet die Basis für die Bemessung der Beiträge und Leistungen. Der Koordinationsabzug entspricht 20 Prozent des massgebenden Lohnes, höchstens aber der minimalen einfachen AHV-Altersrente. Der versicherte Lohn beträgt im Minimum ein Achtel der maximalen AHV-Altersrente. Die Pensionskasse der Diözese erbringt grundsätzlich folgende Leistungen: